Inhalt anspringen

Stadt Nideggen

Projekt „Schnelles Internet“ kommt ins Rollen und nimmt Fahrt auf

Schritt für Schritt wird auch Nideggen die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet erreichen. Auf dem Gebiet der Stadt Nideggen werden in den kommenden Monaten die „weißen Flecken“ getilgt. Die Deutsche Telekom wird diese Lücken nun dank öffentlicher Fördermittel schließen. Es werden 950 Gebäude mit schnellen Glasfaserleitungen versorgt. Davon profitieren künftig u.a. Gewerbegebiete und Schulen.  614 Adressen erhalten Glasfaser bis ins Haus. Bei weiteren 336 überbrückt ein Kupferkabel die letzten Meter. 

Die Telekom teilte mit, dass der Ausbaubeginn zunächst Corona-bedingt verschoben werden musste, so dass der letzte Anschluss nun statt im Sommer voraussichtlich erst im Dezember 2021 verlegt werden kann.

Der Breitband-Lückenschluss im Kreis Düren wird mit 6,1 Millionen Euro aus Bundes- und 5,8 Millionen Euro aus Landesmitteln gefördert. 

An der ersten Baustelle in Abenden stellten Landrat Spelthahn und Bürgermeister Schmunkamp das Projekt der Öffentlichkeit vor.

In den nächsten Monaten wird es im Stadtgebiet hier und da zu Tiefbauarbeiten kommen, die evtl. auch zu Verkehrsbehinderungen führen können. Bei Fragen zu den Baumaßnahmen stehen die Mitarbeiter des Bauamtes gerne zur Verfügung.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

/cookieUsageNotification.php