Inhalt anspringen

Stadt Nideggen

Projektbewerbung „Zwischen Nideggens Toren" war erfolgreich

Nideggen erhält vom Bund eine Förderung von 3,79 Mio Euro für die Sanierung der Nideggener Altstadt.

Die Stadt Nideggen hatte sich für das Förderprojekt „Nationale Projekte des Städtebaus“ 2021 des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat beworben. 

Ziel war es, Fördermittel zur Erhaltung der einzigartigen historischen – denkmalgeschützten – Bausubstanz zwischen den fünf Toren Nideggens zu bekommen. In der historischen Altstadt mit ihrer mittelalterlichen Stadtbefestigung gilt es eine Vielzahl von Gestaltungs-, Sanierungs- und Umbaumaßnahmen durchzuführen, um die einzigartige denkmalgeschützte Bausubstanz in Verbindung mit der sie umgebenden Natur zu erhalten und zu schützen.

Eine Jury des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung hat unseren Projektantrag aus zahlreichen bundesweiten Bewerbungen für das Förderprogramm ausgewählt. Dieser Vorschlag wurde durch das Bundesinnenministerium nun bestätigt und mit einer Fördersumme von 3,79 Mio. Euro bedacht.

Die Förderzusage für unser Projekt „Zwischen Nideggens Toren“ ist ein großer Erfolg und eine gewaltige Chance für unsere Stadt. Die Förderung versetzt uns in die Lage, das reiche kulturelle Erbe unser Stadt bestmöglich erhalten und erlebbar machen zu können.

Die mittelalterliche Stadtmauer soll fachgerecht saniert werden. Neben dem Umbau der Innenstadt unter den Aspekten Denkmalschutz und Barrierefreiheit soll auch der Marktplatz autofrei neugestaltet werden. Der Alveradis-Park zwischen Dürener und Zülpicher Tor wird zum Bewegungspark umgebaut. Ein Entdeckerpfad rund um die Stadtmauer soll Kindern und Jugendlichen die bewegte Geschichte der Stadt als auch die Vielfalt der umgebenden Natur näherbringen. Langfristig werden das Nationalparktor und die Jugendherberge durch die Maßnahmen näher an den Stadtkern angebunden, und so zum Ausgangspunkt für Entdeckungstouren.

Die erfolgreiche Bewerbung für dieses Projekt ist nur aufgrund der enormen Unterstützung aus den verschiedenen Bereichen möglich geworden. Ich freue mich sehr und danke allen für die geleistete Arbeit.

 

Marco Schmunkamp

Bürgermeister

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • LVR Vanessa Lange

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz