Bekanntmachungen der 50. Kalenderwoche 2012


Rathaus Nideggen bleibt geschlossen/Standesamtlicher Notdienst

 

Alle Dienststellen des Rathauses Nideggen bleiben vom

 

Montag, den 24. Dezember 2012 bis einschließlich
Montag, den 31. Dezember 2012

 

geschlossen.

 

Diese Maßnahme dient der Einsparung von Strom- und Heizkosten im Rathaus Nideggen.

 

Das Standesamt ist am 24.12.2012 und am 27.12.2012 nach vorheriger telefonischer Vereinbarung zwischen 10.00 und 12.00 Uhr ausschließlich für Sterbefallbeurkundungen besetzt. Sie erreichen das Standesamt an beiden Tagen telefonisch jeweils ab 08.00 Uhr unter 02427/ 809-13.

 

Ich bitte um Ihr Verständnis.

 

 

STADT NIDEGGEN
Die Bürgermeisterin


Anmeldung Sperrmüll für den Bereich der Stadt Nideggen

 

Anmeldungen für den Sperrmülltermin im Januar 2013 werden in der Zeit vom

 

10.12.2012 bis 03.01.2013

 

bei der Stadtverwaltung Nideggen vormittags von 08.00 bis 12.00 Uhr (außer mittwochs) unter der Telefon-Nr. 02427/809-52 entgegengenommen. Der Abhol-termin wird Ihnen bei der Anmeldung bekannt gegeben.
Anmeldungen nach diesem Termin können nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Beim Sperrmüll handelt es sich nur um feste Abfälle, die wegen ihrer Sperrigkeit nicht in die Restmüllgefäße passen (z.B. Möbel, Matratzen, Teppiche, großes Spielzeug).
Nicht zum Sperrmüll zählen: wieder verwendbare Stoffe (Kunststoffverpackungen, Hohlglas, Papier, usw.), Bauschutt, Baustellenabfälle (Fenster, Türen, Waschbecken usw.), Auto- und Motorradteile, Öl- und Wassertanks, Elektro- und Elektronikschrott. Bei Bedarf kann Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen auch an der Privatanliefer¬station in Horm während der Öffnungszeiten montags bis freitags von 09.30 – 16.00 Uhr und samstags von 08.00 – 13.00 Uhr abgegeben werden.

 

Die Abholung des Sperrmülls ist kostenpflichtig (je 2 cbm = 15,00 €). Nach der Abholung erhalten Sie den entsprechenden Gebührenbescheid.

 

Sollten Sie Sperrmüll angemeldet haben und die Abholung nicht mehr erforderlich sein, müssten Sie diesen bis spätestens 03.01.2013 abmelden, da ansonsten eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 10,00 € erhoben wird.

 

Ihre Abfallberatung


Abfallkalender 2013

 

Der Abfallkalender 2013 wird am Sonntag, 16.12.2012 mit dem „Super Sonntag“ verteilt.
Ab sofort finden Sie den Kalender ebenfalls auf der Seite der Stadt Nideggen unter www.nideggen.de  .

 

Vorab die Termine für Januar 2013
Sperrmüll
Anmeldezeitraum für die Sperrmüllentsorgung im Januar 2013:
10.12.2012 bis 03.01.2013

 

Restmüll
Donnerstag, 03.01. (14-tgl. u. 4-wö.), Mittwoch, 16.01. (14-tgl.) und 30.01.2013 (14-tgl. u. 4-wö.) Nideggen
Freitag, 04.01. (14-tgl. u. 4-wö), Donnerstag, 17.01. (14-tgl.) und 31.01.2013 (14-tgl. u. 4-wö) Brück, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim, Schmidt
Donnerstag, 10.01. (14-tgl.) und 24.01.2013 (14-tgl. u. 4-wö) Abenden, Rath

 

Biotonne
Mittwoch, 02.01., Dienstag, 15.01.und 29.01.2013 Nideggen, Schmidt
Donnerstag, 03.01., Mittwoch, 16.01. und 30.01.2013 Abenden, Brück, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim, Rath

 

Gelbe Tonne
Montag, 07.01. und 21.01.2013 Nideggen, Rath
Dienstag, 08.01. und 22.01.2013 Brück, Schmidt
Mittwoch, 09.01. und 23.01.2013 Abenden, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim

 

Papier
Samstag, 12.01.2013 Abenden, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim, Schmidt
Dienstag, 22.01.2013 Nideggen
Mittwoch, 23.01.2013 Brück, Rath

 

Weihnachtsbäume
Montag, 14.01.2013 Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim
Dienstag, 15.01.2013 Abenden, Brück, Nideggen, Rath
Mittwoch, 16.01.2013 Schmidt

 

Kühl- und Elektrogeräte
Montag, 28.01.2013 Nideggen, Rath
Dienstag, 29.01.2013 Brück, Schmidt
Mittwoch, 30.01.2013 Abenden, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim

 

Schadstoffmobil
Achtung: Gegenüber dem Vorjahr geänderte Wochentage und Uhrzeiten

 

Wollersheim, Zucker- / Bachstraße, 09.00 – 09.45 Uhr 14.01
Embken,Kirche, 10.00 – 10.45 Uhr, 14.01
Berg, Dorfplatz/Im Pesch, 11.05 – 11.50 Uhr,14.01
Rath, Kirmesplatz, 12.50 – 13.35 Uhr, 14.01
Schmidt, Parkplatz Sparkasse, 13.55 – 14.40 Uhr, 14.01
Nideggen, Rather Straße/St. Florianweg, 15.00 – 15.45 Uhr, 14.01

 

Zusätzliche Schadstofftermine 2013 beim ELC Horm, Pfarrer-Pleus-Straße 46: Sa. 8.00 – 13.00 Uhr: 26.01., 23.02., 09.03.,13.04., 25.05., 08.06., 13.07., 17.08., 14.09., 12.10., 02.11., 30.11.2013

 

Ihre Abfallberatung


700 Jahre Stadtrechte Nideggen - selbst das Logo wird gesponsert

 

In einem offiziellen Pressetermin am 29.11.2012 um 15.00 Uhr wurde von Herr Linzenich der Bürgermeisterin das von der Fa. aks Service GmbH (www.aks-service.de ) gesponserte Logo symbolisch übergeben.

 

Im nächsten Jahr kann die Stadt Nideggen auf 700 Jahre Stadtrechte zurückblicken. Ein denkwürdiges Ereignis, dass gefeiert werden will. Aber eine Feier kostet Geld, und genau das fehlt der Stadt Nideggen. Was tun? – Das haben sich auch die Bürgermeisterin Margit Göckemeyer und ihr Projektteam „700 Jahre Stadt Nideggen“ gefragt.

 

Gott sei Dank leben in der Stadt Nideggen viele Menschen, die die Stadt bei der Durchführung der Veranstaltung unterstützen möchten. So z. B. Tino Linzenich, Geschäftsführer der Firma aks Service GmbH. Er und viele seiner Mitarbeiter wohnen in Nideggen, sind hier ehrenamtlich tätig und möchten etwas für die Stadt tun. Und im Rahmen der 700 Jahrfeier haben sie schon begonnen; die Firma aks service GmbH hat das offizielle Logo für die Feierlichkeiten entworfen und stellt dies kostenlos für die Verwendung auf den Internetseiten, den Printmedien und Werbeprodukten zur Verfügung.

 

Aber auch über das Logo hinaus lässt die Firma das Thema 700 Jahre Stadtrechte Nideggen nicht los. Bei der Produktion der Werbeprodukte, der Erstellung einer Internetseite speziell zur 700 Jahrfeier und dem Druck von Printprodukten möchte die Firma die Stadt unterstützen.

 

Die Bürgermeisterin und ihr Projekteam sind froh, dass Nideggen von Menschen wie Tino Linzenich und seinem Unternehmen unterstützt wird.
„Die Organisation einer angemessenen Veranstaltung ist in einer Kommune quasi ohne eigene Haushaltsmittel nicht ohne finanzielle, organisatorische und persönliche Unterstützung von Ehrenamtlern und Gönnern möglich“ fasst die Bürgermeisterin die schwierige Situation zusammen.

 

Auch andere Unternehmen und Privatpersonen haben ihre Unterstützung bei der Durchführung der Veranstaltung zugesagt. Ausführliche Informationen erhalten Sie regelmäßig auf dieser Internetseite.


Wolfgang Niedecken übernimmt die Schirmherrschaft für die 700 Jahrfeier in Nideggen

 

Im Jahr 2013 jährt sich die Verleihung der Stadtrechte zum 700. Mal. Derzeit werden die Feierlichkeiten von einer Projektgruppe im Rathaus vorbereitet und organisiert.

 

Mit Wolfgang Niedecken als Schirmherren für unsere 700 Jahrfeier haben wir nicht einfach irgendjemanden gefunden, sondern jemanden, der nicht nur einen persönlichen und historischen, sondern auch noch einen namentlichen Bezug zur Stadt hat.

 

Durch seine Auftritte im Stadtgebiet und nun auch durch die Übernahme der Schirmherrschaft trägt er in jedem Fall zur aktuellen Geschichtsschreibung der Stadt Nideggen bei und bereichert unser Festjahr durch seine beeindruckende Persönlichkeit.

 

Ich freue mich sehr, dass wir Wolfgang Niedecken für die Schirmherrschaft gewinnen konnten und möchte mich auch auf diesem Weg ganz herzlich bei ihm bedanken.

 

Sein persönliches Grußwort an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, sowie an alle Gäste und Besucher finden Sie auf der Internetseite der Stadt Nideggen unter www.nideggen.de .

 

M. Göckemeyer
Bürgermeisterin


Marktplatz ist weihnachtlich geschmückt

 

Mit fleißiger Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern sorgte Ortsvorsteher Nießen dafür, dass die Weihnachtskrippe auf dem Marktplatz auch in diesem Jahr wieder rechtzeitig zum Beginn der Adventszeit aufgestellt wurde.

 

Zum Schmücken des Weihnachtsbaumes holte Ortsvorsteher Nießen sich die Kinder der Kindertagesstätte „Zauberland“ zur Hilfe. Die Kinder brachten ihren selbst gebastelten Weihnachtsbaumschmuck mit und dekorierten gemeinsam mit Bürgermeisterin Margit Göckemeyer den Baum. Der Ortsvorsteher bedankte sich für die große Unterstützung mit einem Präsent für jedes Kind und einer Einladung zum warmen Kakao im nahegelegenen Cafe.


Rathaus weihnachtlich geschmückt

 

Gemeinsam für einen schönen Vormittag

 

Am 29.11.2012 wurde das Rathaus Nideggen wieder weihnachtlich geschmückt. In diesem Jahr waren die Vorschulkinder aus den sechs Kindergärten unseres Stadtgebietes auf Einladung von Bürgermeisterin Göckemeyer zu Gast im Rathaus.

 

Dank des großen Einsatzes und der Eigeninitiative der Angestellten des Rathauses wurde es für alle Beteiligten ein wunderschöner Vormittag.

 

Durch ehrenamtliche Arbeit wurde die Holzdekoration für die Rathausfassade neu gestrichen; die Mitarbeiterinnen des Rathauses spendeten selbstgebackene Leckereien und die Bürgermeisterin zahlte aus ihrer eigenen Tasche den Kakao und die Nikolausmützen für die Kleinen.

 

Mit großen Augen beobachteten die Kinder, wie der Bauhof den Weihnachtsgruß für alle Bürgerinnen und Bürger an der Rathauswand anbrachte. Dann wurden die Rathausfenster von den kleinen Künstlern mit den selbst gebastelten Kunstwerken geschmückt. In der Begegnungsstätte gab es anschließend für alle Kinder zur Stärkung Plätzchen und Kakao.

 

Bürgermeisterin Göckemeyer wurde von alle Kindergartenkindern gemeinsam mit zwei eingeübten Liedern überrascht. Sie bedankte sich zum Abschluss bei jedem Kindergarten mit geschmückten Mistelzweigen, die ebenfalls gespendet wurden.

Bürgermeisterin mit den Kindergartenkindern bei der Schmückung

Jahresrückblick

 

Unsere Augen sind bereits auf die kommenden Feiertage gerichtet, auf das Fest der Familie, auf ein paar Tage Entspannung und Besinnlichkeit. Diese Zeit ist geradezu geschaffen, um innezuhalten, an Vergangenes zu denken und Pläne für die Zukunft zu schmieden.

 

„Die Zukunft erkennt man nicht, man schafft sie mit“. Im ablaufenden Jahr haben wir trotz widriger Umstände gemeinsam viel erreicht und Zukunft für uns gestaltet.

 

Leseratten finden immer ein attraktives Angebot im Bücherschrank am Zülpicher Tor. Eine Pause unter der Linde auf dem Marktplatz ist durch das großartige Engagement und die Spendenbereitschaft von vielen weiterhin möglich. Einkaufsmöglichkeit und Dienstleistungsangebote im Stadtteil soll der Dorv-Laden Wollersheim zukünftig bieten. Ein außergewöhnliches Ferienerlebnis haben die Kinder während ihrer Ferienaktion in Mini-Schmidt gehabt. 100 Jahre Feuerwehr Schmidt stehen für den kontinuierlichen und zuverlässigen Einsatz von Frauen und Männern in der Freiwilligen Feuerwehr. Die Sekundarschule für unsere Kinder wurde 2012 eröffnet und durch den Besuch von Ministerin Löhrmann zu einem besonderen Erlebnis für Kinder, Eltern, Pädagogen und Gäste. Unsere Stadt mit ihren besonderen Ecken und Ausblicken erlebte Innenminister Jäger bei seinem Besuch im September anlässlich seiner Komm-Tour 2012. Der Verein Pro Festspiele unterstütze das Projektorchester bei dem Konzert in der Mehrzweckhalle und die erste eigene Veranstaltung mit Bruce Kapusta in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist war innerhalb einer Woche ausverkauft. Dies sind nur einige wenige Highlights des Jahres 2012.

 

2013 ist unser großes Festjahr – 700 Jahre Stadtrechte Nideggen sollen gebührend gefeiert werden. Als Schirmherren konnten wir Wolfgang Niedecken gewinnen. Ein Logo wurde entworfen und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Aus dem Stadtgebiet gibt es viele Ideen und Unterstützung, um in diesem besonderen Jahr unsere Stadt zu feiern und zu präsentieren. Die Finanzierung läuft ausschließlich über Spenden und Sponsoren. Sie haben noch Fragen oder wollen etwas spenden, dann melden Sie sich bei geschützte E-Mail-Adresse als Grafik .

 

Hervorheben möchte ich an dieser Stelle die vielen ehrenamtlich Tätigen, die mit ihrem Wirken im karitativen, kulturellen und sportlichen Bereich einen entscheidenden Anteil an der Lebensqualität in unserer Stadt haben. Allen ehrenamtlich Aktiven gilt mein besonderer Dank und ich hoffe weiterhin auf ihre Mithilfe.

 

Wir stehen auch zukünftig vor großen Herausforderungen. Durch gemeinsame Anstrengungen und Bemühungen und mit der nötigen Gelassenheit und Geduld haben wir gute Aussichten, unsere Ziele auch weiterhin zu erreichen. So bleibt Nideggen mit allen Stadtteilen eine liebens- und lebenswerte Stadt!

 

Mögen die verbleibenden Tage in diesem Jahr Ihnen allen viel Freude, Besinnung und Zeit für die Familie und Freunde bringen.

 

Ich wünsche Ihnen allen ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest und frohe Stunden im Kreis Ihrer Familien.

 

M. Göckemeyer
Bürgermeisterin


Anmeldung Sekundarschule

 

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klassen 4!

 

Die Anmeldezeiten der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen sind wie folgt:

 

Montag bis Mittwoch (4.2./ 5.2./6.2.2013)
Mittwoch bis Freitag (13.2./14.2./15.2.2013)

 

In Kreuzau jeweils von 7:30 bis 16:00 Uhr, Raum 202.

 

In Nideggen jeweils von 7:30 bis 12:30 Uhr,
Raum 4 (Sekretariat der Realschule) und in
Raum 105 (Sekretariat der Hauptschule),
zusätzlich am Mittwoch, den 6.2.2013 bis 16:00 Uhr
in Raum 105 (Sekretariat der Hauptschule in Nideggen)
und zusätzlich am Mittwoch, den 13.2.2013 bis 16:00 Uhr
in Raum 4 (Sekretariat der Realschule in Nideggen).

 

Bitte beachten Sie, dass Sie bei einem sonderpädagogischem Förderbedarf einen Beratungstermin benötigen. Diesen erhalten Sie nach vorheriger telefonischer Absprache (Kreuzau 02422/5022835 oder Nideggen 02427/9027800) in den jeweiligen Sekretariaten.

 

Anmeldung in den Sekretariaten mit Grundschulzeugnis und Stammbuch.

 

Wir freuen uns, Sie bald persönlich an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

 

Volk / komm. Schulleiterin


Großes Besucherinteresse am Tag der offenen Tür der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen

 

Mehrere hundert Besucher nutzten den Tag der offenen Tür der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen, um sich an beiden Schulstandorten über die Arbeit der Sekundarschule zu informieren.

 

Schüler und Lehrer gaben über verschiedene Mitmachangebote, wie zum Beispiel „Sprachspiele“, „Deutsch-Schneemann“, „Mathestationen“ und Bastelangebote Einblick in die Unterrichtsarbeit. Auch die interaktiven Tafeln wurden in den Klassenräumen in die Aktivitäten einbezogen. Präsentiert wurden zahlreiche, hervorragende Ergebnisse aus dem Unterricht und den Arbeitsgemeinschaften. Sehr sportlich ging es beim Fechten und in der Akrobatikaufführung zu. In englischer Sprache wurden Sketche und Fashion Shows dargeboten. Natürlich wurde auch Musikalisches beim Adventssingen, einigen Rhythmus/Tanz-Darbietungen und der Aufführung der Gitarren-AG zum Besten gebracht. So manches Lampenfieber der Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen war während der Aufführung im Nu verflogen. Viele engagierte Eltern warben um Mitglieder des neu gegründeten Fördervereins. Bei Kaffee und Kuchen gab es Gelegenheit, sich über die Erfahrungen auszutauschen. Nicht zuletzt der Applaus für die Kinder bestärkte alle beteiligten Schüler, Lehrer und Eltern in ihrer Arbeit für die neue Schule.


8. Verbandsversammlung WZV

 

Wasserleitungszweckverband der Neffeltalgemeinden
Der Vorsitzende der Verbandsversammlung

 

B e k a n n t m a c h u n g

 

Am Montag, den 17. Dezember 2012 findet um 18:00 Uhr im Sitzungszimmer des Verwaltungs- und Betriebsgebäudes in 52391 Vettweiß, Seelenpfad 1, die 8. Verbandsversammlung statt.

 

Tagesordnung

 

A) Öffentlicher Teil

 

1. Eröffnung der Verbandsversammlung durch den Vorsitzenden
a) Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
b) Tagesordnung
2. Beratung des Wirtschaftsplanes 2013
3. Verbrauchs- und Grundgebührenkalkulation für das Jahr 2013
4. Mitteilungen und Anfragen

 

B) Nichtöffentlicher Teil
1. Mitteilungen und Anfragen


9. Betriebsausschusssitzung WZV

 

Wasserleitungszweckverband der Neffeltalgemeinden
Der Vorsitzende des Betriebsausschusses

 

B e k a n n t m a c h u n g

 

Am Montag, den 17. Dezember 2012 findet um 17:00 Uhr im Sitzungszimmer des Verwaltungs- und Betriebsgebäudes in 52391 Vettweiß, Seelenpfad 1, die 9. Betriebsausschusssitzung statt.

 

Tagesordnung

 

A) Öffentlicher Teil

 

1. Eröffnung der Betriebsausschusssitzung durch den Vorsitzenden
a) Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
b) Tagesordnung
2. Kenntnisnahme Zwischenbericht 3. Quartal 2012
3. Benennung des Wirtschaftsprüfers für den Jahresabschluss 2012
4. Beratung des Wirtschaftsplanes 2013
5. Verbrauchs- und Grundgebührenkalkulation für das Jahr 2013
6. Mitteilungen und Anfragen

 

B) Nichtöffentlicher Teil

 

1. Auftragsvergabe zur Durchführung von Tiefbauleistungen im Rahmen des Jahresleistungsverzeichnisses für die Jahre 2013 bis 2015
2. Mitteilungen und Anfragen


Die VHS Rur-Eifel

 

Die Volkshochschule ist die Einrichtung der Kommunen zur Förderung der Erwachsenenbildung.
In der VHS Rur-Eifel haben sich unter der Federführung des Kulturbetriebes der Stadt Düren 11 Städte und Gemeinden des Kreises zusammengeschlossen und bieten eine breite Palette von Kursen und Veranstaltungen bürgernah an. Das Jahresprogrammheft liegt an vielen Stellen im Stadtgebiet aus.
Nähere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der VHS Rur-Eifel (02421-252577) oder direkt beim Zweigstellenleiter für Nideggen, Horst Steinberg (02429-3145).

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos